ansicht1
titel
wespen
grovater1
omas

 

CAPRIFICUS II

Eine Maschinenoper

KunstFestSpiele Herrenhausen 2010

MASCHINENOPER.Die Halluzinationen der diabiotischen Maschine erscheinen als Oper. Ein kinetischer Projektionskopf reproduziert die Illusion des rahmenlosen Bildes. Musik ist das zur Erinnerung gewordene Geräusch.

 

STELLE. Die barocke Schlossanlage Herrenhausen wird im Mai 1944 von den Engländern bombadiert. Sie vernichteten das Haus ihrer eigenen Ahnen. Die Gärten wurden nach dem zweiten Weltkrieg wiederhergestellt. An Stelle des Herrenhauses klafft eine Brache. Abgeschlagener Kopf. In der ersten Dekade des 21. Jahrhunderts wird eine Rekonstruktion des Herrenhauses die Wunde substituieren. Das Kapital kommt von den in eine Stiftung eingebrachten Verkaufserlösen des Volkswagens.

FEIGE . Auf der Schlossbrache wird ein Theater in Form einer Feige errichtet. Die Scheinfrucht der Feige ist der Prototyp einer anamnetischen Einstülpung. Magen. Herz, Gehirn. Kino. Grab. Zelle. Uterus. Labor. Höhle. Kammer. Kamera. Buch. Prozessor. Gefährt. Die eingestülpte Scheinfrucht ist kein abgegrenztes Innen. Sie ist ein Effekt einer diabiotischen Maschine. Kaprifikation.

OBSERVATORIUM. Der Projektor des absolutistischen Herrschers wird als Wachturm rekonstruiert. Über einem erhöhten Bett schneidet ein Scheinwerfer Lichtbahnen durch den Garten.

PSYCHOPOMPOS. Das Auto Psychopompos als Detektor der mit dem Namen Orpheus bezeichneten Idee des kathartischen Welt-Kunst-Theaters. Das Industrieprodukt wird durch den Niederschlag der Nachtfahrt von Orpheus und Hermes individuiert.

http://www.haz.de/Nachrichten/Kultur/Themen/Kunstfestspiele-Herrenhausen-2010/Caprificus-Installation-mit-Feige

ffWEISS